Arzneimittelpolitik

EuGH urteilt zu Apotheken

Veröffentlicht:

LUXEMBURG (mwo). Der Europäische Gerichtshof verkündet heute ein Grundsatzurteil zum Fremdbesitzverbot für Apotheken. Danach dürfen in Deutschland approbierte Pharmazeuten je bis zu vier Apotheken besitzen. Das Saarland sieht darin einen Verstoß gegen die EU-weite Niederlassungsfreiheit; es hat der Internet-Apotheke DocMorris den Betrieb einer Filiale in Saarbrücken erlaubt.

Dagegen klagen mehrere Apotheker und Apothekerverbände. Nach einer Vor-Entscheidung des EuGH-Generalanwalts spricht allerdings vieles dafür, dass das Verbot bestätigt wird. Wir werden morgen auch online aktuell über das Urteil berichten.

Az.: C 171/07

Mehr zum Thema

„EvidenzUpdate“-Podcast

„Corona-Impfstoff produziert man nicht in einer Schuhfabrik!“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug