Mehr Einsatz gefordert

FDP: Weniger Kinder gegen Poliomyelitis geimpft

Wegen der Coronavirus-Pandemie wird der Impfschutz gegen lebensbedrohliche Infektionskrankheiten wie Poliomyelitis vernachlässigt, warnen die Liberalen. Selbst Deutschland verpasse die Polio-Impfziele der WHO.

Veröffentlicht:

Berlin. Die FDP hat zu größeren Anstrengungen im Kampf gegen Poliomyelitis aufgerufen.

„Während weltweit mit Hochdruck an Corona-Impfstoffen gearbeitet wird, werden immer weniger Kinder gegen lebensbedrohliche Infektionskrankheiten wie Poliomyelitis geimpft“, sagte der FDP-Gesundheitspolitiker Professor Andrew Ullmann am Mittwoch der „Ärzte Zeitung“.

80 Millionen Babys ohne Impfung

Ullmann verwies auf aktuelle Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Demnach hätten weltweit etwa 80 Millionen Babys unter einem Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie keine Impfung gegen Polio erhalten.

„Wir können uns aber in der aktuellen Situation schlichtweg keine Ausbrüche von Krankheiten leisten, gegen die es bereits Impfungen gibt“, sagte der Infektiologe. Selbst Deutschland erreiche nicht mehr die Polio-Impfziele der WHO.

Schutzimpfungen zählen zu den wichtigsten medizinischen Präventionsmaßnahmen, so Ullmann. Gefährliche Infektionskrankheiten ließen sich dadurch maßgeblich zurückdrängen.

Immunisierungen müssten daher auch während der Corona-Pandemie „ohne Unterbrechung“ stattfinden. „Ansonsten werden hart errungene Erfolge, die wir über einen so langen Zeitraum erreicht haben, in kürzester Zeit zunichtegemacht“, warnte der FDP-Politiker. (hom)

Mehr zum Thema

Deutscher Kompromiss-Vorschlag

Spahn sieht neue Bewegung beim EU-HTA

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie stabilisieren wir unseren Patient Erde, Dr. Herrmann?

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen