Berufspolitik

Fachfremder Minister übernimmt das Amt von Trauernicht

Veröffentlicht: 21.07.2009, 17:28 Uhr

KIEL (di). Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) hat im Zuge der Regierungskrise die vier sozialdemokratischen Minister aus dem Kabinett entlassen, darunter auch Gesundheitsministerin Dr. Gitta Trauernicht.

Die Leitung des Ministeriums, zu dem auch die Bereiche Soziales, Familie und Senioren sowie die Atomaufsicht zählen, übernimmt Landwirtschaftsminister Dr. Christian von Boetticher. Trauernicht hatte das Amt vor fünf Jahren von Heide Moser übernommen. Zuvor war Trauernicht bereits Sozialministerin in Niedersachsen gewesen. Von Boetticher ist im Gesundheitswesen unbekannt. Am Donnerstag will Carstensen die Vertrauensfrage stellen, um den Weg für Neuwahlen frei zu machen.

Mehr zum Thema

Berlin

Zwei Millionen Schutzmasken aus China angekommen

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden