Berufspolitik

Freie Ärzteschaft gegen Roll-out der E-Card

ERKRATH (eb). Der Präsident der Freien Ärzteschaft, Martin Grauduszus, hat an Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) appelliert, den Roll-out der E-Card nicht durch sein Ministerium zu forcieren.

Veröffentlicht: 21.09.2011, 16:09 Uhr

Seiner Ansicht nach werden bei der E-Card in der vorliegenden Form "der Vorratsdatenspeicherung im intimsten Bereich der Menschen Tür und Tor geöffnet", heißt es in einer Mitteilung.

Gerade die FDP, deren Justizministerin Sabine Leutheuser-Schnarrenberger sich gegen die Vorratsdatenspeicherung ausspreche, müsse hier "klare Kante" zeigen.

Mehr zum Thema

Verluste in Unikliniken

Wissenschaftsminister drängen Spahn zu höheren Hilfen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Review

Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden