Ampel-Pläne zur Gesundheit

GBA-Entscheidungen sollen schneller fallen

Manchmal dauert es viele Jahre, bis der GBA einen Beschluss fasst. Die Ampel-Koalitionäre kündigen an: Damit soll Schluss sein.

Veröffentlicht:

Mit einer Reform des Gemeinsamen Bundesausschusses sollen die Entscheidungen der Selbstverwaltung beschleunigt werden. Die Patientenvertretung soll gestärkt werden. Pflege- und andere Gesundheitsberufe sollen Mitsprachemöglichkeiten bekommen, sobald sie von GBA-Entscheidungen betroffen sind.

Bei manchen Themen dauert es viele Jahre, bis der GBA einen Beschluss fast. So bemängelte Karin Maag, seit Juli Unabhängiges Mitglied des GBA und vorher CDU-Gesundheitsexpertin, dass der Beschluss zu Biomarker-Tests für Brustkrebspatientinnen , die den Frauen helfen sollen, sich für oder gegen eine Chemotherapie zu entscheiden, mehr als fünf Jahre gedauert hat.

Die Patientenvertreter haben bislang ein Antragsrecht, sind jedoch nicht stimmberechtigt. (chb)
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Interview mit Bayerns Hausärzte-Chef

Dr. Beier: „Die Corona-Impfstoffverteilung ist ein Irrsinn“

Corona-Lage

Spahn geht Impfverweigerer hart an

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet