Wartezeiten

Gröhe legt nach

Veröffentlicht:

BERLIN/MÜNCHEN. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat noch einmal seine Bestrebungen bekräftigt, Kassenpatienten rascher zu einem Termin beim Facharzt verhelfen zu wollen.

"Monatelange Wartezeiten sind nicht akzeptabel", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus". Auch gesetzlich versicherte Patienten müssten "zeitnah einen Facharzttermin bekommen". Gröhe kündigte an: "Wir verbessern die Versorgung und den Service für gesetzlich Versicherte."

Der Vize-Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Professor Karl Lauterbach, sprach von Handlungsdruck.

Die SPD werde auf schnelle Umsetzung des Koalitionsvertrags dringen. Der sieht vor, dass die KVen Servicestellen einrichten, über die Kassenpatienten binnen vier Wochen einen Termin beim Facharzt erhalten.

Der GKV-Spitzenverband sieht die Ärzte am Zug: "Kaum eine Arztpraxis in Deutschland ist ohne die gesetzlich Versicherten überlebensfähig - und trotzdem scheinen einige Ärzte bei der Terminvergabe diese Tatsache zu vergessen", sagte Vorstandsvize Johann-Magnus von Stackelberg am Sonntag.

"Wir sind gespannt, wie die Ärzteschaft die Terminvergabe künftig gerechter organisieren will. Vielleicht hilft der im Koalitionsvertrag aufgezeigte finanzielle Druck." (dpa)

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
„Grundsätzlich begrüßenswert“: KBV-Vorstände Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Sibylle Steiner zu den angedachten neuen Regeln für Chronikerprogramme.

© Jürgen Heinrich / SZ Photo / picture alliance / Michael Kappeler / dpa / picture alliance / Die Hoffotografen

Teil des „Gesundes-Herz-Gesetz“

KBV begrüßt geplante neue Spielregeln für Chronikerprogramme

Darstellung eines digitalen Inhalers

© ReotPixel / stock.adobe.com

Elektronische Devices

Asthma/COPD: Tuning für die Therapie mit Inhalatoren