HIV-Patienten

Gröhe startet Kampagne für Toleranz

Veröffentlicht:

BERLIN. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat davor gewarnt, im Kampf gegen Aids nachzulassen.

Das gelte auch angesichts der Erfolge bei Prävention und Behandlung, durch die Deutschland heute "zu den Ländern mit den niedrigsten HIV-Neuinfektionsraten in Europa gehört", erklärte er am Mittwoch zum Auftakt der Kampagne zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember.

In deren Mittelpunkt stehen HIV-positive Menschen und ihre Forderungen nach Akzeptanz. Auf den Plakaten unter dem Motto "#positivzusammenleben", die bis Anfang Dezember in ganz Deutschland zu sehen sein werden, sind Betroffene abgebildet.

Einer von ihnen ist Björn aus Frankfurt/Main: "Gegen HIV hab ich Medikamente. Gegen dumme Sprüche nicht."Mit der Plakataktion, die durch ein Online-Angebot ergänzt wird, werde "ein deutliches Zeichen für ein gutes Miteinander" gesetzt, lobte Gröhe bei der Vorstellung.

Er erinnerte an die Wichtigkeit, gemeinsam "entschlossen gegen Ausgrenzung und Ablehnung von HIV-infizierten Menschen" vorzugehen.

Die Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Ministeriums wird gemeinsam mit Deutscher Aids-Hilfe und Deutscher Aids-Stiftung umgesetzt. (jk)

Mehr zum Thema

Ende der Corona-Maßnahmen

Gassens Vorschlag für „Freedom Day“ stößt auf Ablehnung

Landesarbeitsgemeinschaft gegründet

Forschungsnetz zu Klimawandel und Gesundheit in Bayern

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

© [M] Privat; Levan / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

© Maksim Tkachenko / Getty Images / iStock

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Kleines Kind wird gegen COVID geimpft: Ersten Zwischenergebnissen zufolge löst ComirnatyTextbaustein: war bei 5- bis 11-Jährigen eine robuste neutralisierende Antikörperantwort aus.

© famveldman / stock.adobe.com

Comirnaty® bei Kindern

Erster Corona-Impfstoff für 5- bis 11-Jährige in Sicht

BKV-Chef Gassen erntet viel Widerspruch für seine Forderung nach Aufhebung aller Corona-Schutzmaßnahmen.

© Michael Kappeler / dpa

Ende der Corona-Maßnahmen

Gassens Vorschlag für „Freedom Day“ stößt auf Ablehnung

Prostatakarzinom: Über den Einsatz der fokalen Therapie beim Prostata-Ca herrscht weiter Uneinigkeit. Gebraucht wird letztlich eine differenziertere Risikoabschätzung als bislang.

© SciePro / stock.adobe.com

Urologen uneins

Kontroverse um fokale Prostatakrebs-Therapie bleibt