Forderung an Politik

Hartmannbund: Schulen müssen trotz Corona offen bleiben

Keine Schulschließungen darf es nach Ansicht des Hartmannbundes geben, wenn eine neue Corona-Welle durch Deutschland rollt.

Veröffentlicht:

Berlin. Die Politik müsse einen besonderen Fokus auf die Kinder und Jugendlichen legen, fordert der Hartmannbung in einer Mitteilung am Montag.

Erste wissenschaftliche Studien zeigten die deutlichen psychischen und physischen Auswirkungen, welche die bisherigen Schutzmaßnahmen – wie zum Beispiel Kontaktreduktion oder Homeschooling – auf die Gesundheit der Nicht-Erwachsenen in Deutschland hatten. Insbesondere die Schulschließungen, so der Gesamtvorstand des Hartmannbundes, hätten dazu entscheidend beigetragen.

Jetzt müsse der Zeitraum bis zu einer möglichen neuen Pandemiewelle genutzt werden, um die Effizienz, die Effektivität und vor allem auch die Auswirkungen der bisherigen Schutzmaßnahmen zu evaluieren.

Zudem, so fordert der Hartmannbund, sei eine gesellschaftliche und wissenschaftliche Diskussion in Gang zu bringen, „auf deren Grundlage Schulschließungen in der kommenden Pandemiewelle ausgeschlossen sind“. (eb)

Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Vorbereitungen auf den Corona-Herbst

Scholz: Kein Corona-Lockdown mehr wie in den vergangenen Jahren

Neue Corona-Testverordnung

KV rät von Schnelltests bei symptomlosen Patienten ab

Impfstoff-Verfall

Pädiater üben scharfe Kritik an Kühlschrank-Urteil

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Diabetes und Herzgesundheit: Die ADA und ACC empfehlen Diabetes-Patienten frühzeitig auf ihr Herzinsuffizienz-Risiko hin zu screenen.

© New Africa / stock.adobe.com

Diabetes und Herz

Diabetologen empfehlen Herzinsuffizienz-Screening

Blutdruckkontrolle zu Hause. Wie weit ist den bei Frauen so gemessenen systolischen Werten wirklich zu trauen?

© Nobilior / stock.adobe.com

Kanadische Studie

Die Crux mit dem Blutdruck von Frauen