Schleswig-Holstein

Helios baut im Norden neue Kinderpsychiatrie

Veröffentlicht: 30.01.2018, 07:19 Uhr

SCHLESWIG. Das Helios-Krankenhaus in Schleswig hat den Grundstein für einen 13 Millionen Euro teuren Neubau seiner Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie gelegt. Die geplante moderne Raumgestaltung auf 3800 Quadratmetern über zwei Stationsebenen soll unter anderem eine bessere Betreuungsqualität ermöglichen.

Künftig wird es auch eine Eltern-Kind-Station geben, in der jüngere psychisch erkrankte Kinder unter Einbezug ihrer Eltern betreut werden können. Das Land Schleswig-Holstein fördert den Bau mit fast zehn Millionen Euro, den Restbetrag investiert der private Klinikbetreiber aus Eigenmitteln. Mit der Fertigstellung in Schleswig rechnet das Unternehmen im Frühjahr 2019. (di)

Mehr zum Thema

Gesundheitswirtschaft

Medtech-Unternehmen unter Zugzwang

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden