Berufspolitik

Heute Klinik - morgen ein Campus

Veröffentlicht:

HILDESHEIM (pid). Auf dem Gelände des Klinikums Hildesheim soll ein Hochschulcampus entstehen. Das sehen Planungen der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim vor, die das Land Niedersachsen jetzt genehmigt hat.

Das Hildesheimer Klinikum, eine 100-prozentige Tochter der Rhön-Klinikum AG, befindet sich derzeit in einer parkähnlichen Umgebung im Süden der Stadt. 2010/2011 wird das Klinikum auf das Gelände der Hildesheimer Ledeburkaserne umziehen. In die einstigen Klinikumsgebäude sollen dann die HAWK-Fakultäten Gestaltung, Erhaltung von Kulturgut sowie Soziale Arbeit und Gesundheit einziehen.

Bislang sind die Hörsäle, Labore und Werkstätten der HAWK auf acht Standorte und 16 Gebäude in Hildesheim verteilt. Nach Angaben des niedersächsischen Wissenschaftsministeriums ist es die landesweit erste Umgestaltung eines Klinikums zu einem Hochschulcampus.

Mehr zum Thema

Statistik

Corona verschafft Brandenburg-Abgeordneten viel Arbeit

Aktuelle RKI-Zahlen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blutdruckmessung: Systolische Druckschwankungen scheinen unabgängig von der Höhe des Blutdrucks den kognitiven Abbau zu beschleunigen.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Alzheimerkongress AAIC

Demenzprävention: Auch auf Blutdruckschwankungen kommt es an

„Wir gehen vorbereitet in den Herbst.“ Bayerns Gesundheitsminister und GMK-Vorsitzender Klaus Holetschek (CSU).

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance

Update

Gesundheitsministerkonferenz

Grünes Licht für mehr Corona-Impfungen von Teenagern