Berufspolitik

Honorare beschäftigen KV-Vertreter in Stuttgart

Veröffentlicht: 26.01.2009, 05:00 Uhr

STUTTGART (fst). Der Konflikt über die Honorarpolitik findet in Baden-Württemberg seinen vorläufigen Höhepunkt in einer Sondersitzung der Vertreterversammlung am Samstag, 31. Januar. Sie ist gemeinsam von Medi und Hausärzteverband beantragt worden. Angesichts fehlender Planungssicherheit für die Praxen müssten "Veränderungen erzwungen" werden, teilt Medi mit. Der Verband plant mit Haus- und Fachärzten eine Protestveranstaltung am 11. März in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden