Barmer

Impflücken bei vielen Kindern im Saarland

Veröffentlicht: 15.11.2019, 09:53 Uhr

Saarbrücken. Im Saarland sind weniger Kinder geimpft als bisher bekannt, erklärt die Barmer mit Verweis auf ihren Arzneimittelreport.

Die Impflücken bei den Jüngsten im Land seien so groß, dass die Gesundheit vieler Kinder unnötig gefährdet werde, warnt die Barmer.

„Überdurchschnittlich hoch ist im Saarland der Anteil von Kindern, die gar keine Impfung erhielten“, so Dunja Kleis, Landesgeschäftsführerin der Barmer Rheinland-Pfalz / Saarland.

Nur der kleinste Teil davon sei medizinisch begründbar. Um die Impflücken zu schließen, fordert Kleis unter anderem laienverständliche Impfkampagnen, um Ängste vor Impfungen abzubauen.

Zudem sollten Ärzte für das Gespräch mit Impfskeptikern trainiert werden. (ato)

Mehr zum Thema

Künstliche Intelligenz

Appell für gemeinsame Datenstrategie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Triage mit Stempel und roter Mütze

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Gassen: Servicenummer 116117 kommt an

KBV-Vertreterversammlung

Gassen: Servicenummer 116117 kommt an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden