DGIIN schlägt Alarm

Intensivpflegemangel spitzt sich zu

Veröffentlicht: 10.07.2018, 10:35 Uhr

KÖLN. Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) fordert einen bundesweiten Aktionsplan gegen den Mangel an Intensivpflegekräften.

Dazu gehöre ein Extrabudget für die bessere Bezahlung von Pflegekräften, sagte Professor Christian Karagiannidis vom wissenschaftlichen Beirat der DGIIN anlässlich der 50. Gemeinsamen Tagung der DGIIN und ihrer österreichischen Schwestergesellschaft in Köln.

Je nach Leistungsumfang sollten die Pflegekräfte 500 bis 1000 Euro mehr pro Monat erhalten, forderte er.

"Wir haben einen immer dramatisch werdenden Intensivpflegemangel", warnte Karagiannidis, leitender Oberarzt an der Lungenklinik Köln-Merheim.

Nach einer Umfrage unter Intensivstationen mussten rund 80 Prozent wegen des Personalmangels bereits Betten sperren, berichtete er. Wenn nicht kurzfristig etwas passiert, werde sich die Krise verschärfen.

Immer mehr Pflegekräfte kündigten, der Zustrom neuer Leute werde geringer. Um den Beruf wieder attraktiver zu machen, müssten neben der Bezahlung auch die Rahmenbedingungen verbessert werden, etwa durch alternative Arbeitszeitmodelle.

"Wir müssen die Pflegekräfte besser qualifizieren und ihnen wieder mehr Eigenverantwortung geben." Auch die Akademisierung der Pflege sei ein wichtiger Schritt – sie dürfe aber nicht dazu führen, dass die Pflegekräfte nicht mehr am Bett arbeiten, sagte Karagiannidis. (iss)

Mehr zum Thema

Beatmungspatienten

Neustart für umstrittenes Reha-Gesetz

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Tipps für die Abrechnung

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Vom Kälberpankreas-Extrakt zum „smarten“ Hormon

Die Geschichte des Insulins

Vom Kälberpankreas-Extrakt zum „smarten“ Hormon

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden