Gesundheitspolitik international

Italien: Kassierten Ärzte Geld für tote Patienten?

Veröffentlicht: 17.11.2008, 05:00 Uhr

PALERMO (dpa). Italienische Kassenärzte auf Sizilien sollen seit Jahren Geld vom Staat für mehr als 51 000 Patienten kassiert haben, die bereits vor Jahren das Zeitliche gesegnet hatten. Das haben italienische Medien am Sonntag berichtet.

Wie die Finanzpolizei jetzt aufgedeckt habe, gebe die Region in Süditalien jährlich gut zwei Millionen Euro für die "Gesundheit" verstorbener Bürger aus. Die Ermittler gehen von einem Schaden von mindestens 14 Millionen Euro aus.

Mehr zum Thema

Großbritannien

NHS-Gebühr für Gesundheitspersonal vom Tisch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden