Sachsen-Anhalt

Kammer befürwortet Impfpflicht

Veröffentlicht: 25.04.2019, 09:09 Uhr

MAGDEBURG. Die Kammerversammlung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt unterstützt Forderungen nach einer Impfpflicht gegen Masern. Zumindest für den Besuch von Kindertagesstätten und Schulen sollte der Impfnachweis verpflichtend sein. Die Unwissenheit und egoistische Haltung einiger Impfgegner, die schwerwiegende Krankheitsverläufe bewusst ausblenden, dürfe nicht länger akzeptiert werden.

Im Gegensatz zur Erstimpfung gegen Masern gebe es in Sachsen-Anhalt erhebliche Impflücken bei der zweiten Impfdosis sowie bei noch nicht geimpften Erwachsenen. Deshalb sollte eine verpflichtende Regelung die zweite Impfung mit einschließen.

Überlegungen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Impfungen in Apotheken zu ermöglichen, lehnen die Kammermitglieder ab. Angst und Skepsis vor Komplikationen würden abgesenkte Qualitätskriterien allenfalls weiter befeuern. (zie)

Mehr zum Thema

OECD-Gesundheitschefin Colombo

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

Notfallreform

Die Wogen glätten sich ein wenig

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

OECD-Gesundheitschefin Colombo

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

EBM-Abrechnung

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen