Berufspolitik

Kammer will junge Menschen auf Aids aufmerksam machen

Veröffentlicht: 19.11.2008, 17:33 Uhr

ROSTOCK (di). Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern will mit einer Werbekampagne vor allem junge Menschen auf die Risiken von Aids aufmerksam machen.

Zusammen mit der Stadt Rostock und der Michael Stich Stiftung plakatiert sie Motive an Bus- und Straßenbahnhaltestellen, um möglichst viele Menschen mit der Aids-Präventionskampagne zu erreichen.

Im Nordosten sind nach Kammerangaben derzeit rund 350 Menschen registriert, die Aids haben. Unter den HIV-Infizierten gab es im vergangenen Jahr zehn Todesfälle. Deutschlandweit gibt es täglich sieben neue HIV-Infektionen.

Mehr zum Thema

Corona-Infektionsgeschehen

So hoch ist das Corona-Infektionsgeschehen in den einzelnen Kreisen

Telematikinfrastruktur

TI-Störung: gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden