Rheinland-Pfalz

Kleine Kliniken mit Zuschlägen stärken

Veröffentlicht: 25.09.2019, 17:09 Uhr

MAINZ. Kliniken können nach Vorgabe des Gemeinsamen Bundesausschusses bei einem finanziellen Defizit einen Sicherstellungszuschlag erhalten. Hier würden einige kleine Kliniken in Rheinland-Pfalz aus dem Raster fallen, weil sie nicht den Kriterien der GBA-Vorgabe entsprechen, so die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD).

Deshalb wurde die Landesverordnung, die jetzt vom Ministerrat gebilligt wurde, angepasst, sodass ab 1. Januar 2020 die Kliniken in Nastätten, Kirn, Simmern, Wittlich sowie Altenkirchen/Hachenburg, Hermeskeil, Saarburg und Westpfalz-Klinikum, Standort Kusel, Sicherzustellungszuschläge erhalten können. (ato)

Mehr zum Thema

Arzneimittel

Keine Änderung bei Aut-idem-Regel in Sicht

Pauschalzuschlag

Je 400.000 Euro für 121 Kliniken

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

TI-Probleme

KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Mythen und Fakten

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden