Heilpraktiker

Koalition vereinheitlicht Prüfung

Veröffentlicht:

BERLIN. Das Heilpraktikerrecht steht vor Änderungen. Ziel seien die Leitlinien für die Überprüfung von Heilpraktikeranwärtern, hat das Gesundheitsministerium mitgeteilt.

Die gesetzliche Grundlage für die Neufassung der aus dem Jahr 1992 stammenden Leitlinien hat die Koalition an das Pflegestärkungsgesetz III gehängt, das zum 1. Januar 2017 in Kraft getreten ist. Neu ist, dass die Gefahrenabwehrprüfung der Kandidaten durch die Länder künftig bundeseinheitlich verbindlich sein soll. Dafür sollen die Verfahren bis zum 31. Dezember 2017 überarbeitet werden.

Auf diesem Weg sollen auch bessere Voraussetzungen für eine bundesweit einheitliche Heilpraktikerprüfung geschaffen werden. (af)

Mehr zum Thema

Nordrhein-Westfalen

Pflicht zur FFP2-Maske? Laumann skeptisch

Bundespräsident am Zug

Mehr Geld für Kinderbetreuung in der Corona-Pandemie

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kraftlos und ständig müde: So fühlen sich zwei Drittel aller Patienten mit schwerer COVID-19 auch noch sechs Monate nach Erkrankungsbeginn.

Corona-Studien-Splitter

Speichelprobe statt Nasen-Rachen-Abstrich?