Notfallsanitäter

Koalition zieht Gesetzentwurf wieder zurück

Veröffentlicht: 22.10.2019, 16:18 Uhr

Berlin. Vorbehalte in der Koalition gegen ein eigenständiges heilkundliches Handeln von Notfallsanitätern am Unfallort sind vorerst vom Tisch. Das hat das Bayrische Rote Kreuz (BRK) der „Ärzte Zeitung“ am Dienstag bestätigt.

Offenbar hat die ursprüngliche Bundesratsinitiative doch wieder Chancen, umgesetzt werden.

Die unter Ärzteverbänden und zwischen Bund und Ländern umstrittene Änderung des Notfallsanitätergesetzes wird nun eine weitere Beratungsschleife drehen.

Nach der Expertenanhörung am Montag im Gesundheitsausschuss des Bundestags hatte die Koalition ihren Gesetzesvorschlag zurückgezogen. Im Kern geht es darum, Rechtssicherheit für Sanitäter zu schaffen. (af)

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Land hat die vier Unikliniken massiv gestützt

Expertenrunde

Kein ÖGD auf Kosten der Krankenkassen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Studie von Psychiatern

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden