Großbritannien

Kostenloser Wohnraum für Medizinstudierende, wenn sie mit Studienstart warten

Veröffentlicht:

Exeter. Wegen des großen Ansturms auf Medizin-Studienplätze hat die Uni Exeter angehenden Studierenden ein ungewöhnliches Angebot gemacht.

Sind die Bewerber bereit, erst im kommenden Jahr ihr Studium zu beginnen, soll ihnen ein Jahr lang kostenloser Wohnraum sowie eine Einmalzahlung von 10.000 Pfund (umgerechnet knapp 11.600 Euro) geboten werden, wie die BBC am Donnerstag berichtete.

In diesem Jahr hat sich dem Bericht zufolge an der südwestenglischen Universität eine Rekordzahl an Studienanfängern auf das Fach Medizin beworben, allein 20 Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Da am Ende des Studiums eine fachliche praktische Ausbildung im staatlichen Gesundheitsdienst NHS ansteht und das Studium mit öffentlichen Mitteln gefördert wird, ist die Zahl der jährlichen Medizinstudienplätze von Seiten der britischen Regierung begrenzt. In England liegt die Zahl der Medizinstudienplätze bei rund 7500 pro Jahr. (dpa)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Die HzV ist der beste Rettungsschirm!“: Hausärzteverbandschef Ulrich Weigeldt.

© Marius Becker / dpa / picture alliance

42. Deutscher Hausärztetag

Weigeldt: „Bitte keine Änderung an Paragraf 73b!“

Auch wer bei der Arbeit zwangsläufig den ganzen Tag am Computer sitzt, braucht wohl nicht befürchten, dass dies Netzhautschäden hervorruft.

© LVDESIGN / stock.adobe.com

„Mythos Blaulicht“

Augenschäden durch Bildschirmarbeit ist mehr Mythos als Realität