Gesundheitspolitik international

Krankenschwestern in England gesucht

Veröffentlicht:

LONDON(ast). In Großbritannien droht Krankenschwesternmangel. In den kommenden zehn Jahren werden mehr als 200 000 Krankenschwestern und -pfleger in Rente gehen.

Gleichzeitig fehlt es an Berufsanfängern, so die Pflegergewerkschaft Royal College of Nursing (RCN). "Krankenschwestern und -pfleger sind noch immer die Stiefkinder der Gesundheitspolitik", so ein RCN-Sprecher zur "Ärzte Zeitung". Das RCN verlangt bessere Arbeitsbedingungen und höhere Verdienste.

Mehr zum Thema

Klima, Krise – Krebs?

Warum der Klimawandel auch die Onkologie betrifft

Kommentar zur Entlassungswelle in Spanien

Eine vergebene Chance

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eher unbegründete Ängste und Unsicherheiten sollten nicht dazu führen, dass notwendige Impfungen bei Kindernoder Erwachsenen unterlassen werden.

© Mareen Fischinger / Westend61 / picture alliance

Kollegenratschlag

So impfen Ärzte bei Dermatosen richtig

Bei der Knie-Totalendoprothese gibt es einiges zu beachten, mahnt ein Orthopäde.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Appell des BVOU

Mehr Zurückhaltung bei der Indikation zu Knieendoprothesen!