Krankenstand in Bayern liegt unter Bundesschnitt

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (sto). Der Krankenstand ist in Bayern im vergangenen Jahr um drei Prozent gestiegen, liegt aber immer noch deutlich unter dem Bundesschnitt von 3,4 Prozent. Ein wesentlicher Grund für den leicht erhöhten Krankenstand sei ein Anstieg der Atemwegsinfekte um rund 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewesen, berichtete der Leiter der DAK Bayern, Wilfried Erbe. Insgesamt waren in Bayern 43 Prozent der DAK-Versicherten mindestens einmal krankgeschrieben. Im Durchschnitt fehlten die Krankgeschriebenen elf Tage.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Kommentar zum Impfen

Präventionsgesetz: Der Impf-Motor stottert

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps