Nordrhein-Westfalen

Landtag verabschiedet Krankenhaus-Gesetz

Veröffentlicht: 21.03.2018, 16:35 Uhr

KÖLN. In Nordrhein-Westfalen ist die Basis für eine Weiterentwicklung der Krankenhauslandschaft gelegt worden. Der Landtag hat mit dem "Entfesselungspaket 1" auch Änderungen am Krankenhausgestaltungsgesetz verabschiedet.

Kliniken und Krankenkassen dürfen sich künftig bei der Verhandlung von Versorgungsverträgen nicht mehr unbegrenzt Zeit lassen. Kommen sie binnen sechs Monaten zu keinem Ergebnis, übernehmen die Bezirksregierungen die Entscheidungen.

Bei der Investitionsfinanzierung wird die Pauschalförderung durch Einzelförderungen ergänzt.

Die zusätzlichen Mittel werden gezielt an gewünschte Strukturveränderungen gebunden, etwa die Bildung von Leistungsschwerpunkten oder die Abstimmung zwischen einzelnen Häusern. (iss)

Mehr zum Thema

Katastrophenmedizin

Triage bei COVID-19 – Dringlichkeit entscheidet

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden