Gesundheitspolitik international

Medienthema in Irland: "Schmutz in unseren Kliniken"

DUBLIN (ast). Irische Krankenhäuser sind schmutzig und es gelingt den Klinikleitungen offenbar nicht, die Hygienezustände auf den Stationen zu verbessern.

Veröffentlicht: 05.05.2009, 05:00 Uhr

Das geht aus einer aktuellen Untersuchung hervor. Demnach erfüllt keines der untersuchten staatlichen Krankenhäuser alle vom Dubliner Gesundheitsministerium geforderten Hygienebestimmungen. Die Untersuchung wurde von der "Health Information and Quality AUTHORity" (HIQA) vorgenommen. Dabei handelt es sich um eine unabhängige Aufsichtsstelle, die mit der Überwachung der Versorgungsqualität im Gesundheitswesen betraut ist.

Die Experten besuchten landesweit insgesamt 51 staatliche Kliniken. Nach Angaben der HIQA waren neun der untersuchten Kliniken derart schmutzig, dass Patientenleben "in akuter Gefahr" seien. Lediglich sieben der 51 Krankenhäuser schnitten mit einer besseren Bewertungsnote ab. Irische Ärzte- und Patientenverbände verlangen vom Gesundheitsministerium Sofortmaßnahmen. Irische Medien berichten seit Monaten zunehmend kritischer über den "Schmutz in unseren Krankenhäusern".

Mehr zum Thema

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

GAVI-Impfgipfel

Milliarden-Regen und Kritik an Merkel

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden