KV Nordrhein

Mehr Geld für Arzneimittel

Mit den Kassen hat die KV Nordrhein einen Ausgabenanstieg um 3,3 Prozent für Arzneimittel vereinbart.

Veröffentlicht: 06.12.2012, 08:42 Uhr

DÜSSELDORF. In Nordrhein haben die KV (KVNo) und die Krankenkassen für 2013 ein Ausgabenvolumen von 3,42 Milliarden Euro für Arzneimittel vereinbart.

Das ist gegenüber 2012 eine Steigerung um 3,3 Prozent, teilte KVNo-Vorstand Bernhard Brautmeier auf der KVNo-Vertreterversammlung mit.

Die Richtgrößen seien für einige Fachgruppen gesenkt, für andere angehoben worden, sagte Brautmeier. "Für die Absenkungen gab es gute Gründe."

Nordrheinische Allgemeinmediziner, Praktische Ärzte und hausärztliche Internisten haben 2013 eine Richtgröße von 49,37 Euro für Allgemeinversicherte und von 127,88 Euro für Rentner. 2012 betrugen die Werte 46,88 Euro und 123,66 Euro.

Bei den Heilmitteln seien die Richtgrößen im kommenden Jahr durch die Bank höher als im laufenden Jahr, berichtete Brautmeier.

Sie liegen 2013 bei den Hausärzten bei 5,79 Euro für Allgemeinversicherte und 17,59 Euro für Rentner.

Das Ausgabenvolumen für die Heilmittel steigt in Nordrhein 2013 um 8,8 Prozent auf 485 Millionen Euro. (iss)

Mehr zum Thema

Antibiotika

„Die Wunderwaffe ist stumpf geworden“

Kooperation | Eine Kooperation von: AOK-Bundesverband
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden