Pflegedienste

Mehr Hilfe für Kleinwüchsige

Veröffentlicht:

DURBACH. Kleinwüchsige wollen in Deutschland besser durch Pflegeversicherung und Pflegedienste unterstützt werden. „Pflegedienste sind häufig nicht auf die berufliche Situation sowie auf die Bedürfnisse kleinwüchsiger Menschen eingestellt“, sagte eine Sprecherin des Bundesselbsthilfeverbandes Kleinwüchsige Menschen nach dem Jahreskongress am Montag in Baden-Württemberg.

Bundesweit gibt es geschätzt etwa 100.000 kleinwüchsige Menschen.

Erwachsene mit einer Körpergröße von weniger als 1,50 Meter sollten als schwerbehindert eingestuft werden, so eine weitere Forderung des Verbands. (dpa)

Mehr zum Thema

Roadmap des BMG

Kein schnelles Ende der Pflegemisere in Sicht

Infektionsschutzgesetz

Koalition erweitert Spielraum bei Corona-Schutzmaßnahmen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Infarktverdächtige Beschwerden (Thoraschmerzen oder Atemnot) und Ischämiezeichen im EKG: Auch wenn sich der Verdacht nicht bestätigt, haben die Betroffenen längerfristig offenbar eine schlechtere Prognose als Infarkt-Patienten.

Schlechte Langzeitprognose

Auch falscher Herzinfarkt-Verdacht ist ein Alarmsignal