NRW verschärft Nichtraucherschutz

KÖLN (iss). In Nordrhein-Westfalen wird der Nichtraucherschutz verschärft.

Veröffentlicht:

Das rot-grüne Kabinett hat auf Vorschlag von Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) eine Novelle des Gesetzes zum Schutz von Nichtraucherinnen und Nichtrauchern beschlossen.

Sie soll noch vor der Sommerpause in den Landtag eingebracht werden.

Wesentliche Eckpunkte der Novelle sind ein verbesserter Schutz von Kindern und Jugendlichen, ein uneingeschränktes Rauchverbot in Gaststätten, die Aufhebung der Ausnahmeregelungen für Brauchtumsveranstaltungen wie den Karneval sowie die Anhebung der Obergrenzen für Bußgelder von 1000 Euro auf 2500 Euro.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
„Grundsätzlich begrüßenswert“: KBV-Vorstände Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Sibylle Steiner zu den angedachten neuen Regeln für Chronikerprogramme.

© Jürgen Heinrich / SZ Photo / picture alliance / Michael Kappeler / dpa / picture alliance / Die Hoffotografen

Teil des „Gesundes-Herz-Gesetz“

KBV begrüßt geplante neue Spielregeln für Chronikerprogramme

Darstellung eines digitalen Inhalers

© ReotPixel / stock.adobe.com

Elektronische Devices

Asthma/COPD: Tuning für die Therapie mit Inhalatoren