Berufspolitik

Naturschutz als Garant für die Gesundheit

Veröffentlicht:

BONN (nös). Naturschutz muss als Schutz für die persönliche Gesundheit und als Mittel für mehr Lebensqualität begriffen werden. Das sagte der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Matthias Machnig, am Dienstag in Bonn. Dort eröffnete er gemeinsam mit dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) eine zweitägige Konferenz zum Thema Naturschutz und Gesundheit. Dass die Natur auch jenen zugänglich sein müsse, die "einen weiten Weg" dorthin hätten, forderte Dr. Klaus Theo Schröder, Staatssekretär im BMG. Deswegen müssten Naturräume besonders dort geschaffen werden, wo Menschen leben, so Schröder mit Blick auf Großstädte.

Mehr zum Thema

Digitale Kommunikation

Zweiter KIM-Dienst „ab sofort“ bestellbar

Koalitionplan

Kinderrechte sollen im Grundgesetz Platz finden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug