GBA-Richtlinie

Neue Pflege-Konzepte lahmen

Veröffentlicht:

BERLIN. Vor exakt einem Jahr trat die unter Ärzten umstrittene Heilkundeübertragungsrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses in Kraft.

Auslöser der Ärztekritik ist die Befürchtung, es könne eine neue, für die Kostenträger günstigere Leistungserbringerebene entstehen. Bei Infusionstherapien, in der Wundversorgung oder beim Fallmanagement sollen Pflegekräfte selbstständig Heilkunde ausüben.

Diagnose und Indikationsstellung sollen aber bei den Ärzten verbleiben. Im Augenblick werden die Voraussetzungen geschaffen, Pflegekräfte für die Aufgaben zu qualifizieren. Danach soll eine bis zu acht Jahren währende Erprobungsphase folgen. (af)

Mehr zum Thema

Neues Angebot in Bayern

Mentoren stehen Pflege-Azubis zur Seite

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen