Arzneimittelpolitik

Neue Rabattverträge für Betriebskrankenkassen

Veröffentlicht:

BERLIN (fst). Der Dienstleister Spectrum K hat für 87 Kassen, darunter 75 Betriebskassen, nach einer Generika-Ausschreibung 396 Zuschläge an 51 Arzneimittelhersteller erteilt. "Die meisten Zuschläge gingen an große, bekannte Hersteller", heißt es. Die Mitte Juni gestartete Ausschreibung hat 134 Wirkstoffe und ursprünglich 231 Fachlose umfasst. Insgesamt könnten die Kassen nun "gut zwei Drittel des kompletten Generikamarktes mit wirtschaftlich effizienten Rabattverträgen abdecken", so Spektrum K. Die Verträge sollen Anfang 2011 starten.

Mehr zum Thema

Preisverleihung

Galenus-Preis 2021: Preisträger werden gekürt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Gekommen, um zu bleiben: Videosprechstunden sind erst mit Beginn der Pandemie von Vertragsärzten häufiger genutzt worden. Seither hat sich die Anzahl abgerechneter Videosprechstunden auf niedrigem bis mittlerem sechsstelligem Niveau im Monat eingependelt.

© Monika Skolimowska / dpa / pictu

Aktuelle Zi-Zahlen

Videosprechstunden auch 2021 auf erhöhtem Niveau

In vielen Kliniken bleibt kaum Zeit für die Weiterbildung, beklagen die jungen Ärzte.

© fizkes / stock.adobe.com

MB-Barometer offenbart

Ärztliche Weiterbildung in vielen deutschen Kliniken ein Fiasko!