Berlin

Neuer TK-Vertrag zur ambulanten Tonsillotomie

Veröffentlicht: 19.05.2014, 12:53 Uhr

BERLIN. 200 Kinder wurden im Rahmen eines Spezialvertrages zwischen der Techniker Krankenkasse und dem HNO-Verbund in Berlin im ersten Jahr mit einer Tonsillotomie zur Verkleinerung der Rachenmandeln behandelt.

Die Tonsillotomie ist laut TK bisher keine Leistung der GKV, gilt aber in vielen Fällen als Alternative zu einer Totalentfernung der Mandeln.

"Dabei ist die Komplikationsrate sehr viel geringer als bei der operativen Entfernung der Mandeln", so Dr. Torsten Bätz, Vorstand des HNO Verbunds Berlin. Den schonenden Eingriff nehmen niedergelassene HNO-Ärzte ambulant mittels Laser oder Radiofrequenz-Coblation vor. (ami)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden