Berlin

Neues Zentrum für globale Gesundheit an der Charité

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Berliner Uniklinik Charité hat ein interdisziplinäres Zentrum für globale Gesundheit gegründet.

Das neue Zentrum soll die verschiedenen Global Health-Projekte der Charité in Forschung, Lehre und Krankenbehandlung koordinieren und ausbauen. "In Zeiten der Globalisierung wird es immer wichtiger, beispielsweise gegen Epidemien gerüstet zu sein, denn Viren kennen keine Landesgrenzen", sagt der wissenschaftliche Leiter des Zentrums Professor Christian Drosten. Zum Themenspektrum gehören aber auch Volkskrankheiten wie Diabetes oder die gesundheitlichen Folgen von Krisen und Migration.

"Angesichts der Tatsache, dass Deutschland sein Engagement für globale Gesundheit gerade verstärkt, ist dies ein konsequenter Schritt – sowohl für die Charité als auch für Berlin als Gesundheits- und Wissenschaftsstadt", begründet Charité-Chef Professor Karl-Max Einhäupl die Gründung des Zentrums. Geplant ist eine internationale Zusammenarbeit mit der London School of Hygiene and Tropical Medicine und der Oxford University. (ami)

Mehr zum Thema

Auf Nachwuchssuche

Zu wenige Rheumatologen: Das sollte die Politik tun

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Update

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit