Kinderschutz

Pädiater fordern mehr Infos von Jugendämtern

Veröffentlicht:

BERLIN. Um sich auch künftig um den Schutz von Kindern vor Misshandlung kümmern zu können, fordern die Kinderärzte weitere Lockerungen bei der Schweigepflicht der Jugendämter.

Pädiaterpräsident Dr. Wolfram Hartmann forderte beim Kinder- und Jugend-Ärztetag in Berlin die Jugendämter auf, eine Rückmeldung zu geben, ob der Verdacht auf Misshandlung oder Vernachlässigung auch gestimmt habe. Diese Rückmeldung erfolge in der Regel nicht. Somit könnten die Pädiater nicht beurteilen, ob sie mit ihrem Verdacht richtig lagen.

Bei der kontroversen Auseinandersetzung zwischen zwei Berliner Rechtsmedizinern und den Kinder- und Jugendärzten zeichnet sich ein Ende ab.

Die Rechtsmediziner hatten den Pädiatern vorgeworfen, den Verdacht auf eine Kindesmisshandlung aus pekuniären Gründen häufig nicht zu melden. Nach einem Gespräch in der Landesärztekammer Berlin sei dieser Vorwurf nun definitiv vom Tisch, berichtete Hartmann. (ras)

Mehr zum Thema

Landtagsdebatte in Schleswig-Holstein

Nord-SPD geißelt Ökonomisierung im Gesundheitswesen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Dame, die auf einen Bildschirm schaut und vor sich ein Smartphone in einer Halterung hat, wischt sich eine Träne von der Wange. Online-Therapie: Als Add-on-Therapie und zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Therapieplatz hat sie ihren Stellenwert.

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Angststörungen: Online-Therapie in Leitlinie aufgenommen