Ampel-Pläne zur Gesundheit

Heilberufegesetz soll kommen

Die Ampel schafft Fakten: Pflegekräfte sollen heilkundlich tätig werden. Dazu soll ein neues Berufsbild eingeführt werden.

Veröffentlicht:

Pflegeverbände fordern es seit Jahren, die Ärzteschaft ist „not amused“ – jetzt will die Ampel Fakten schaffen: Pflegefachkräfte sollen heilkundliche Tätigkeiten übernehmen. Dazu soll das Berufsbild der „Community Health Nurse“ eingeführt werden – in Skandinavien ist das schon Praxis. Ein allgemeines Heilberufegesetz soll auf den Weg, das elektronische Gesundheitsberuferegister weiterentwickelt werden.

Zudem will die Ampel die akademische Pflegeausbildung gemeinsam mit den Ländern ausbauen. Dort, wo Pflegekräfte in Ausbildung oder Studium keine Ausbildungsvergütung erhalten, wollen die Koalitionäre in spe Regelungslücken schließen. (hom)
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Privatmedizin

Gerät die GOÄ-Novelle erneut zur Hängepartie?

Pläne im Überblick

Von Approbation bis Notfall: Das plant die Ampel bei Gesundheit

Ampel-Pläne zur Gesundheit

Ampel will Pflege-Stimme im Gemeinsamen Bundesausschuss

Das könnte Sie auch interessieren
Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Ersatzkassen-Modell geht in Praxistest

Startschuss für das Konzept Regionales Gesundheitszentrum

Lesetipps
Viele Menschen sind adipös. Die Kombination aus Intervallfasten plus Protein-Pacing kann anscheinend neben einer Gewichtsabnahme auch zu einem gesünderen Mikrobiom verhelfen.

© Aunging / stock.adobe.com

Verändertes Mikrobiom

Intervallfasten plus Protein-Pacing lassen die Pfunde purzeln