Großbritannien

Prioritäten von Boris Johnson freuen Ärzte

Veröffentlicht:

LONDON. „Dutzende neue Krankenhäuser“ und „viel, viel mehr Geld“ für den staatlichen britischen Gesundheitsdienst (National HealthService, NHS) – mit diesen Ankündigungen überraschte der britische Premierminister Boris Johnson am Mittwoch den Parteitag seiner Tory-Partei.

Johnson, dessen Rede nicht zuletzt wegen seiner Pläne für den bevorstehenden Brexit weltweit auf großes Interesse stieß, unterstrich, dass Großbritannien die EU „wie geplant am 31. Oktober verlassen“ werde – „komme was da wolle“.

Interessant: Die zukünftige Gesundheitspolitik soll laut Johnson wieder „eine meiner Prioritäten“ werden. Das wurde von Ärzten und anderen Gesundheitsberufen im Königreich begrüßt. Seit dem Brexit Referendum 2016 fristete die Gesundheitspolitik mehr oder weniger ein Schattendasein. (ast)

Mehr zum Thema

Konferenz in Ruanda

Afrika will bis 2040 Vakzine selbst herstellen

WHO-Bericht

Mehr Malaria-Tote wegen COVID-Pandemie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Druck entweicht: Wirtschaftlichkeitsprüfungen sind ein Schreckgespenst für Arztpraxen. Doch das Risiko für Arzneimittel-Regeresse scheint mittlerweile gering.

© HappyRichStudio / stock.adobe.com

Der Druck ist raus

Arzneimittel-Regresse treffen weniger, als man denkt

Schmerzen im Thoraxbereich: Bei einem jungen Mann wurden einige Monate nach einer Akupunkturbehandlung außer einer Perikarditis nadelartige Konstrukte im Herzen gefunden.

© staras / stock.adobe.com

Akute Perikarditis

Akupunktur brachte jungen Mann auf die Intensivstation