Hebammenausbildung

Reform kommt nur langsam in Gang

Veröffentlicht: 05.03.2019, 15:00 Uhr

BERLIN. Die Reform der Hebammenausbildung kommt offenbar nur schleppend voran. Das geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor. Der Hebammenverband kritisiert, dass die Umstellung auf eine akademische Ausbildung in den Bundesländern sehr unterschiedlich verlaufe.

Einige Länder hätten bereits beschlossen, die Ausbildung vollständig an die Hochschulen zu überführen. So könne in Schleswig-Holstein die Lehre in den kommenden Jahren vollständig an die Uni Lübeck überführt werden. Länder wie Bremen, Hamburg und Sachsen-Anhalt würden folgen. Andere würden dagegen noch neue Hebammenschulen gründen.

Fakt ist, bis zum 18. Januar 2020 soll eine EU-Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationenin deutsches Recht umgesetzt werden. Die Zugangsvoraussetzung für die Hebammenausbildung wird dann von zehn auf zwölf Schuljahre angehoben, die Hebammenausbildung akademisiert.

Aus der Antwort der Bundesregierung geht hervor, dass derzeit an 16 Hochschulen in neun Bundesländern Hebammen akademisch ausgebildet werden. Stand November 2018 wurden in Deutschland 400 Studienplätze pro Jahr angeboten.

An Hebammenschulen wurden im Jahr 2017/18 über 2100 Personen ausgebildet. Diese Zahl gilt als Indikator für den notwendigen Bedarf. Um Engpässe zu vermeiden, werde geprüft, ob es für einen Übergangszeitraum möglich sein wird, die „fachschulische Ausbildung neben dem dualen Hebammenstudium aufrecht zu erhalten“, heißt es. (chb)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Welt-Lepra-Tag

Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Organspende

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden