Berufspolitik

Rösler: Erkrankungen am Arbeitsplatz vorbeugen!

Veröffentlicht:

BERLIN (hom). Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) hat sich für den Ausbau der betrieblichen Gesundheitsförderung ausgesprochen.

"Vor allem im direkten Arbeitsumfeld liegt ein hohes Potenzial, um Erkrankungen vorzubeugen", sagte Rösler bei einem Festakt des Deutschen Olympischen Sportbunds am Dienstag in Berlin.

Eine umfassende betriebliche Gesundheitsförderung trage nicht nur zur Motivation von Mitarbeitern und damit zur besseren Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen bei. "Sie vermeidet langfristig auch hohe Kosten im Gesundheitswesen", sagte Rösler.

Mehr zum Thema

Offener Brief

Sächsische Ärztekammer fordert von Merkel neue Corona-Politik

Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung

Opposition spottet über „Spahns-Resterampe-Gesetz“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend

Dossier

Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend