SPD und Grüne wollen Freiwillige stärken

BERLIN (bee). SPD und Grüne haben die Bundesregierung in einem gemeinsamen Antrag aufgefordert, die Freiwilligendienste auf rechtlich sichere Füße zu stellen.

Veröffentlicht:

Beide Bundestagsfraktionen fordern den Entwurf eines Freiwilligendienstestatus-Gesetzes. Darin soll das Trägerprinzip geklärt werden.

Außerdem rufen die Abgeordneten dazu auf, Projekte zu entwickeln, damit der Freiwilligendienst in der Gesellschaft mehr Anerkennung erfährt.

Dazu gehört die Anrechenbarkeit auf Wartesemester, einen Freiwilligendienstausweis oder eine Ombudsstelle. Seit einem Jahr gibt es den Bundesfreiwilligendienst.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Autoschlüssel mit Hanfblatt

© KI-generiert Adin / stock.adobe.com

Auslandsreise, Straßenverkehrsgesetz, Strafrecht

Cannabis am Steuer: Was beim Arztgespräch jetzt wichtig ist