Tarifverhandlungen

Sana Kliniken einigen sich mit Marburger Bund

Veröffentlicht:

BERLIN. In den Tarifverhandlungen zwischen dem Marburger Bund (MB) und der Sana Kliniken AG ist der Durchbruch gelungen.

Wie die Gewerkschaft mitteilt, haben sich beide Parteien auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Es beschert den beschäftigten Ärzten insgesamt 5,1 Prozent mehr Geld.

Bei den Gehaltssteigerungen ist nach MB-Angaben ein Drei-Stufen-Modell vereinbart worden: Rückwirkend zum 1. Januar gibt es eine Steigerung von 2,6 Prozent. Weitere 1,2 Prozent sind ab Oktober 2014 fällig und nochmals weitere 1,3 Prozent ab Juni 2015.

Eine einheitliche Regelung werde es künftig beim Urlaubsanspruch geben, berichtet der MB. Alle in den Sana Kliniken beschäftigten Ärzten werden 30 Urlaubstage zugestanden - und zwar unabhängig vom Alter des jeweiligen Mitarbeiters.

Der neue Tarifvertrag soll eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2015 haben. Die zuständigen Tarifgremien müssen der Einigung noch zustimmen. (ths)

Mehr zum Thema

Hauptstadtkongress

Pflege hadert mit Kosten der Tariflöhne

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wer Schwangere ordnungsgemäß gegen SARS-CoV-2 impft, ist laut Bundesgesundheitsministerium bei der Haftung für Impfschäden raus.

Fachgesellschaften

Ärzte haften nicht für Corona-Impfschäden bei Schwangeren