Morbi-RSA

Schema für 2013 festgelegt

BONN (fst). Das Bundesversicherungsamt (BVA) hat das Verfahren für die genaue Anwendung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) für 2013 festgelegt.

Veröffentlicht: 03.10.2012, 13:20 Uhr

Dabei wird insbesondere das Verfahren für die Berechnung der Zuweisungen für 80 ausgewählte Krankheiten beschrieben. Der Kassenausgleich verteilt insgesamt 185 Milliarden Euro unter Berücksichtigung von Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand der Versicherten.

Kein Thema in dem Verfahren spielte mehr die Berechnung von Versicherten, die im Laufe des Jahres sterben. Das BMG hatte die Behörde angewiesen, Reformpläne wieder zu den Akten zu legen.

Mehr zum Thema

GKV-Finanzen

Zuweisungen an Kassen bleiben 2020 stabil

SARS-CoV-2-Diagnostik

Erster PKV-Anbieter setzt auf Corona-Bot

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden