Arzneimittelpolitik

Schwerdtfeger soll BfArM-Chef werden

Veröffentlicht:

BONN (fst). Neuer Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) soll Dr. Walter Schwerdtfeger, Ministerialdirigent im Bundesgesundheitsministerium, werden. Bereits in dieser Woche soll das Bundeskabinett nach Medienberichten diese Personalie bestätigen. Schwerdtfeger wird Professor Johannes Löwer nachfolgen, der im November aus Altersgründen ausscheidet. Schwerdtfeger ist bisher Leiter der Unterabteilung Arzneimittel und Apothekenwesen im BMG. Löwer (65) ist offiziell seit Dezember 2009 im Amt, kommissarisch hatte der frühere Leiter des Paul-Ehrlich-Instituts den Posten bereits seit Dezember 2007 inne.

Mehr zum Thema

Sechste Corona-Vakzine

Klassischer Corona-Totimpfstoff für Europa zugelassen

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die AHA hat Schlaf als weiteren essentieller Lebensstilfaktor in ihr Scoring-System für eine optimale Herzgesundheit aufgenommen.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Kardiologie

8-Punkte-Score ermittelt, wie herzgesund man lebt

Handschlag mit sich selbst: Im MVZ können sich die Gesellschafter-Geschäftsführer selbst anstellen, so das BSG.

© Lagunov / stock.adobe.com

Bundessozialgericht

Selbsteinstellung im MVZ? Grundsätzlich wohl möglich

Die meisten Behandlungsfehler passieren im stationären Bereich. Das lässt eine nicht repräsentative Analyse des Medizinischer Dienst Bundes vermuten. 

© Blue Planet Studio / stock.adobe.com

Behandlungsfehler-Statistik

MD-Bund: „Never Events“ endlich verpflichtend melden!