Krankenkassen

Singhammer: Überschüsse nicht voreilig verteilen!

BERLIN (sun). CSU-Politiker Johannes Singhammer hat bei den Entscheidungen zu den Kassenfinanzen zu mehr Ruhe aufgerufen.

Veröffentlicht:

Erst im Herbst 2012 sollte darüber beschlossen werden, was mit den Überschüssen in der gesetzlichen Krankenversicherung geschehen soll. Bis zum Jahresende gebe es wahrscheinlich noch mehr Überschüsse als bisher.

Verteilen sollte die schwarz-gelbe Koalition dennoch vorläufig nichts: Es gebe zurzeit mit der Euro-Krise zu viele Unwägbarkeiten.

Werde aber bereits jetzt eine Entscheidung getroffen, zum Beispiel die Praxisgebühr abzuschaffen, fehle das Geld dauerhaft, warnte Singhammer.

Mehr zum Thema

Besondere Versorgungsform

Cardiolotsen in Berlin sollen Bestand haben

QuATRo-Qualitätssiegel 2021

So wird die Netz-Arbeit zum Erfolg

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das Gerät für die CARL-Therapie ist in Größe und Gewicht so konzipiert, dass es im Rettungswagen Platz findet und direkt zu Betroffenen getragen werden kann.

© Resuscitec 2021

Reanimation

Mit CARL bessere Prognose nach Herzstillstand

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA will eine Vorentscheidung über die Zulassung eines weiteren Corona-Impfstoffs für Kinder treffen.

© Robin Utrecht/picture alliance

„Spikevax“ von Moderna

Zulassung eines zweiten Corona-Impfstoffs für Teenager empfohlen