Thüringen

Stiftung gewinnt BarmerGEK als Förderer

Veröffentlicht:

ERFURT. Die Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung in Thüringen hat einen weiteren Förderer gefunden: Die Barmer GEK unterstützt die Stiftung mit 50.000 Euro, teilte die Kasse am Montag mit.

Die Stiftung fördert seit 2009 Medizinstudenten und angehende Haus- und Augenärzte. Sie verpflichten sich, nach Abschluss der fachärztlichen Weiterbildung vier Jahre in der ambulanten Versorgung zu arbeiten. Derzeit werden 122 Ärzte gefördert.

"Als Krankenkasse sind wir mit der KV nicht immer einer Meinung, was dafür der richtige Weg ist, doch wo wir einig sind, beteiligen wir uns gern", sagte Hermann Schmitt, Landesgeschäftsführer der BarmerGEK in Thüringen laut Mitteilung. (bee)

Mehr zum Thema

Auf Nachwuchssuche

Zu wenige Rheumatologen: Das sollte die Politik tun

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Olga / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Hohe Viruslasten auch bei Kindern möglich