DAK-Gesundheit

Storm tritt sein Amt an

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG. Der frühere saarländische Gesundheitsminister Andreas Storm ist seit Freitag Vize-Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit.

Er löst Claus Moldenhauer ab, der das Amt elf Jahre innehatte. Storms weiterer Weg ist bereits skizziert: Am 1. Januar 2017 wird er wie berichtet die Nachfolge von Herbert Rebscher als Vorstandsvorsitzender antreten.

Storm kündigte für die kommenden Monate "organisatorische und personalwirtschaftliche Maßnahmen zur Modernisierung der Kasse" an.

In Hamburg traten die Verwaltungsräte zur ersten Sitzung nach der Fusion mit der BKK Beiersdorf zusammen. Mit rund sechs Millionen Versicherten ist die DAK-Gesundheit eine der größten Kassen Deutschlands. (jk)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Erstes Fazit

DKG: Lauterbachs Klinik-Atlas steckt voller Fehler

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Charlotte Kleen

© Babett Ehrt/ Lichtbildwerkstatt

Porträt

Wie Charlotte Kleen Medizin in ihrer ganzen Breite kennenlernt

Mädchen geht chemischen Experimenten in einem Klassenzimmer nach, die Haare stehen ihr zu Berge.

© Andrey Kiselev / stock.adobe.com

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird