Suchtprävention

Weg vom Alkohol, rein in die Kletterhalle

Veröffentlicht:

BERLIN. Klettern statt Saufen – auf dieses neue Konzept zur Alkoholprävention bei Jugendlichen setzt die Fachstelle für Suchtprävention Berlin. Mit Unterstützung einer Supermarktkette bietet sie Jugendlichen einen Aktionstag in einer Kletterhalle, der die jungen Menschen zum Nachdenken über ihre eigene Risikobereitschaft anregen soll.

Dahinter steht der Suchtpräventions-Ansatz risflecting®. Nach Angaben der Berliner Sucht-Fachstelle trinken Jugendliche in Deutschland im Durchschnitt mit 15 Jahren zum ersten Mal Alkohol. Jeder siebte junge Erwachsene erlebte im letzten Monat mindestens einmal einen Alkoholrausch. (ami)

Mehr zum Thema

Kein Einspruch

Bundesrat segnet „Bundes-Lockdown“ ab

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Scharfe Kritik aus Hessen: Ministerpräsident Volker Bouffier am Donnerstag im Bundesrat.

Kein Einspruch

Bundesrat segnet „Bundes-Lockdown“ ab