Protest in der Türkei

Weigeldt sichert Ärzten Solidarität zu

Veröffentlicht:

BERLIN. In seiner Eigenschaft als Vizepräsident der Vereinigung europäischer Hausärzte hat Ulrich Weigeldt türkischen Kollegen seine Solidarität zugesichert.

"Wir akzeptieren es nicht, dass Ärzte, die den durch die gewaltvollen Polizeieinsätze verletzten Menschen zur Hilfe kommen, verfolgt werden."

Beunruhigt zeigte sich Weigeldt über Ermittlungen des türkischen Gesundheitsministeriums gegen den Ärzteverband des Landes. (HL)

Mehr zum Thema

Großbritannien

EU-Bürger verzweifeln am NHS

Bessere Gesundheitsversorgung

Säuglingssterblichkeit in der EU gesunken

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was im Darm los ist, darüber können kommerzielle Mikrobiom-Tests wenig bis gar nichts aussagen.

© merklicht.de / stock.adobe.com

DGVS-Jahrespressekonferenz

Reizdarm: Warnung vor kommerziellen Mikrobiom-Tests