Weitere Ambulanz für Pädosexuelle eröffnet

Veröffentlicht:

REGENSBURG (bee). An der Universität Regensburg startet das Präventionsprojekt "Kein Täter werden". Das Projekt will pädosexuellen Männern helfen, damit von ihnen keine sexuellen Übergriffe ausgehen. Solch ein Forschungsprojekt gibt es bereits seit 2005 an der Berliner Charité. Auch in Regensburg sollen in der sexualwissenschaftlichen Ambulanz neue Therapieformen entwickelt werden, die Übergriffe auf Kinder verhindern sollen. Betroffene Männer können sich unentgeltlich und unter Wahrung der Schweigepflicht an die Ambulanz wenden. Das Motto des Projekts lautet: "Du bist nicht schuld an Deinen sexuellen Gefühlen, aber du bist verantwortlich für Dein sexuelles Verhalten! Werde kein Täter! Es gibt Hilfe!"

Mehr zum Thema

Finanzkonzept für Stipendien

In Niedersachsen finanziert die Pharmaindustrie rheumatologische Weiterbildung mit

Öffentliche Gesundheit

BVÖGD sieht Zuschnitt des BIPAM kritisch

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Gelungene Morgenroutine

MFA geben Tipps: So lässt es sich stressfrei in den Praxistag starten

Aktinische Keratosen und Plattenepithelkarzinome

Weißer Hautkrebs: Update zu Diagnostik und Therapie

Neue Spenderauswahl bei Transplantation möglich

Charité gelingt „zweite HIV-Heilung“

Lesetipps