Ausgezeichnet!

Galenus-Preis 2019 – Das sind die Gewinner

Herausragende pharmakologische Forschung und ehrenamtliches Engagement in Deutschland: Springer Medizin würdigt dies mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis und dem Charity Award. Die Gewinner 2019 stehen nun fest.

Veröffentlicht: 17.10.2019, 22:56 Uhr
Galenus-Preis 2019 – Das sind die Gewinner

Großes Finale bei der Galenus Gala mit den strahlenden Gewinnern.

© Marc-Steffen Unger

Berlin. Auch in diesem Jahr würdigt Springer Medizin Höchstleistungen in Forschung und Ehrenamt. Am Donnerstagabend lud der Verlag, der Teil von Springer Nature ist, dazu wieder ins Axica in Berlin Mitte zur Springer Medizin Gala mit über 200 Gästen ein.

Unter dem Motto „Die Gesundheitsversorgung in Deutschland verbessern“ wurden herausragende Innovationen in der Pharmakologie mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. Die Schirmherrschaft des Galenus-Preises hatte die amtierende Bundesforschungsministerin Anja Karliczek übernommen. Stellvertretend für sie überreichte Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Preise.

Springer Medizin Gala 2019
Die Verleihung des Galenus-von-Pergamon-Preises und des CharityAwards 2019 im Video.

Aus insgesamt 18 Bewerbern ermittelte die 14-köpfige Jury um den Vorsitzenden Professor Dr. Erland Erdmann am Nachmittag vor der Gala in geheimer Sitzung die Preisträger.

Das sind die Galenus-Preisträger 2019

1. Grundlagenforschung

Für die Grundlagenforschung erhält das Team um Professorin Dr. Sonja Schrepfer, Universitäres Herz- und Gefäßzentrum Hamburg, den Galenus-Preis. Schrepfer und ihre Mitarbeiter forschen im Bereich der Transplantationsmedizin mit Stammzellen, die aus Körperzellen hergestellt werden. Ihre Arbeiten ebnen den Weg zu vorgefertigten Stammzellpräparaten, die vom Immunsystem des Empfängers nicht als fremd erkannt und abgestoßen werden. Solche Stammzellpräparate könnten künftig zur Regeneration von Geweben und Organen genutzt werden.

2. Primary Care

In der Kategorie Primary Care geht der diesjährige Galenus-Preis an Shingrix®, einen Impfstoff des Unternehmens GlaxoSmithKline. Personen im Alter über 50 Jahren lassen sich damit anhaltend vor Gürtelrose (Herpes Zoster) und damit verknüpften Nervenschmerzen (postzosterische Neuralgie) schützen. In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 400.000 Menschen an Gürtelrose.

3. Specialist Care

In der Kategorie Specialist Care erhält das Medikament Reagila® den Galenus-Preis. Mit der Arznei des Unternehmens Recordati werden Patienten behandelt, die an Schizophrenie erkrankt sind. Cariprazin, der in der Arznei enthaltene Wirkstoff, bessert nicht nur sogenannte „Positivsymptome“ wie Wahnvorstellungen oder Halluzinationen, sondern auch „Negativsymptome“ wie Gefühlsverflachung, Anhedonie und Antriebsminderung.

4. Orphan Drugs

In der Kategorie Orphan Drugs werden in diesem Jahr zwei Präparate mit dem Galenus-Preis ausgezeichnet, nämlich Kymriah® (Tisagenlecleucel) vom Unternehmen Novartis und Yescarta® (Axicabtagen-Ciloleucel) von Kite und Gilead. Beide Präparate ermöglichen bei definierten Gruppen von Leukämie- bzw. Lymphom-Patienten eine sogenannte CAR-T-Zell-Therapie. Bei der CAR-T-Zelltherapie werden den Krebskranken bestimmte Immunzellen entnommen, außerhalb des Körpers gentechnisch verändert und dann den Patienten wieder in einer Infusion zurückgegeben. Im Körper attackieren sie dann die Krebszellen.

Charity Award zum 11. Mal vergeben

Eine Jury mit Vertretern aus Medizin, Gesundheitswirtschaft, Medien und Politik stimmte zudem über die diesjährigen Gewinner ab, die sich durch besonders ehrenamtliches Engagement hervorgehoben haben. Der Fachverlagsgruppe ist es ein besonderes Anliegen, den verschiedenen Bewerbern durch die Verleihung dieses Ehrenamtspreises zu mehr öffentlicher Wahrnehmung zu verhelfen.

Platz 1: Placet e.V. – Plastisch-Chirurgisches Centrum für Terroropfer e.V., Berlin

Die Mitglieder von Placet helfen Menschen, die infolge von Krieg, Folter oder Terror schwer entstellt und behindert sind. Ziel von Placet e.V. ist es, durch plastische und rekonstruktive Chirurgie den Betroffenen wieder zu einem selbstbestimmten Leben zu verhelfen. Sie stehen diesen Menschen medizinisch, vor allem aber auch menschlich, zur Seite.

Platz 2: Hilfswerk Zahnmedizin Bayern e.V., München

Diese Münchner Initiative arbeitet unermüdlich daran, die Versorgungslücke für Menschen ohne Krankenversicherung im Bereich der Zahnmedizin zu schließen. Allein im Münchner Raum leben geschätzte 80.000 Menschen ohne Versicherung. Seit Gründung wurden 1.500 Menschen kostenlos behandelt. Das Hilfswerk arbeitet intensiv an der Ausweitung seines Netzwerks, derzeit bestehen fachübergreifende Kooperationen mit Zahnmedizinern und Laboren im Großraum München.

Platz 3: Bremer Engel – Eine Initiative der Erika Müller Stiftung

Die mobile Familienhilfe macht sich für schwerstkranke Kinder stark. Die Engel auf vier Rädern unterstützen junge Menschen, die an Mukoviszidose, Diabetes o.a. erkrankt sind. Die Helfer verfolgen das Ziel, die Kinder nach einem stationären Aufenthalt möglichst unmittelbar zu Hause zu pflegen. Dies dient der schnelleren Genesung und führt zu einer spürbaren Entlastung für die ganze Familie. Zum Team gehören acht speziell ausgebildete Kinderkrankenschwestern, die mit ihren sechs Fahrzeugen auf ihren Einsätzen bereits über 51.000 km in und um Bremen zurückgelegt haben. (eb)

Impressionen der Galenus-Gala 2019

Gut 200 Gäste waren ins Berliner Axica gekommen, um bei der Preisverleihung des Galenus-von-Pergamon-Preises und des Charity Awards von Springer Medizin mit dabei zu sein.

/
Zwei Auszeichnungen, die bei der Galenus-Gala verliehen werden: der Charity Award für besonderes ehrenamtliches Engagement und die Galenus-von Pergamon-Medaille für innovative Arzneimittel und hochkarätige Forschungsleistungen.

© Marc-Steffen Unger

Das traditionsreiche Springerpferd – steht für hochkarätige Medizinpublikationen.

© David Vogt/Springer Medizin

Das Berliner Axica, Ort der Galenus-Gala, ist immer wieder ein Blickfang.

© Marc-Steffen Unger

Die Gäste treffen ein.

© Marc-Steffen Unger

Über 200 Gäste sind zur Galenus-Gala gekommen.

© Marc-Steffen Unger

Für Getränke...

© Marc-Steffen Unger

... gutes Essen...

© Marc-Steffen Unger

... anregende Gespräche...

© Marc-Steffen Unger

... war gesorgt.

© Marc-Steffen Unger

Die Moderation des Abends aus ungewöhnlicher Perspektive.

© Marc-Steffen Unger

Wer wird am Ende die begehrte Medaille bekommen? Bis zuletzt eine spannende Frage bei der Gala.

© Marc-Steffen Unger

Ahnten hier noch nichts von ihrem Gewinn: Das Team um Professorin Dr. Sonja Schrepfer, Universitäres Herz- und Gefäßzentrum Hamburg (2.v.l.), Preisträger in der Kategorie Grundlagenforschung.

© Marc-Steffen Unger

Die "Ladies in Red" von GSK mit Mann Mathieu Wagner in der Mitte waren vor Beginn der Gala schon in Stimmung. Am Ende trug Shingrix® den Sieg davon.

© Marc-Steffen Unger

"Die Schlagzahl in der Politik ist hoch - ebenso wie in der medizinischen Forschung". Gastgeber Joachim Krieger von Springer Medizin freute sich über 18 Bewerber um den Galenus-Preis - so viele wie noch nie.

© Marc-Steffen Unger

Staatssekretär Dr. Michael Meister aus dem BMBF erläuterte die Aktivitäten des Forschungsministeriums gegen multiresistente Keime und die Ziele der nationalen Dekade gegen Krebs.

© Marc-Steffen Unger

"Wir wollen die Spitzenmedizin näher zu den Menschen bringen." Staatssekretär Meister im Interview mit den beiden Moderatoren des Abends, Yve Fehring und Wolfgang van den Bergh, Chefredakteur der "Ärzte Zeitung".

© Marc-Steffen Unger

"Das neue Prinzip des Totimpfstoffs mit dem innovativen Adjuvanzsystem hat uns alle in der Jury überzeugt". Jury-Präsident Professor Erland Erdmann bei der Laudatio zum Primary-Care -Gewinner Shingrix®.

© Marc-Steffen Unger

Bekamen am Ende den zweiten Platz beim Charity Award: Das Hilfswerk Zahnmedizin Bayern e.V., München.

© Marc-Steffen Unger

Das Finale der Galenus-Gala 2019 mit den strahlenden Gewinnern.

© Marc-Steffen Unger

Auf Wiedersehen im nächsten Jahr. Das war die Galenus-Gala 2019.

© Marc-Steffen Unger

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Masern-Impfpflicht kommt!

Gesetz verabschiedet

Die Masern-Impfpflicht kommt!

Tausende Konnektoren falsch angeschlossen?

Telematikinfrastruktur

Tausende Konnektoren falsch angeschlossen?

Das sind Deutschlands Diabetes-Fakten

Weltdiabetestag

Das sind Deutschlands Diabetes-Fakten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen