Alkoholsucht

AOK und Klinik starten neue Web-Selbsthilfe

Veröffentlicht:

POTSDAM. Ein Online-Programm für einen sensibleren Umgang mit Alkohol bietet die AOK Nordost gemeinsam mit der Salus-Klinik für Psychosomatik und Sucht in Lindow (Brandenburg) nun an. Das kostenlose Programm "Selbsthilfealkohol" soll Teilnehmern helfen, weniger oder gar keinen Alkohol mehr zu trinken. Es beginnt mit einem Selbsttest, dauert sechs Wochen und bietet eine Betreuung durch einen Experten, der individuelle Hilfestellungen gibt. Auch ein Online-Tagebuch ist integriert. Nach Programmabschuss besteht die Möglichkeit, sich in einem Forum auszutauschen.

Die Krankenkasse weist darauf hin, dass das Programm eine Suchttherapie nicht ersetzt. Rund 7,3 Millionen Deutsche weisen nach Angaben der AOK Nordost einen riskanten Alkoholkonsum auf. Davon gelten 1,8 Millionen als alkoholabhängig. (ami)

Der Weg zum Selbsthilfe-Programm: www.selbsthilfealkohol.de

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Autoimmunerkrankungen

Rheuma-Risiko teilweise noch ein Jahr nach COVID-19 erhöht

Lesetipps
Krankenversichertenkarte auf Geld

© Setareh / stock.adobe.com

Neuer Gehaltstarif

Das bedeutet die MFA-Tariferhöhung für Praxen