Unternehmen

Acino peilt Japan mit Krebs-Generikum an

BASEL (maw). Der Schweizer Generikaentwickler und Auftragshersteller Acino hat nach eigenen Angaben mit dem japanischen Anbieter Sawai Pharmaceutical eine exklusive Lizenzvereinbarung für eines seiner wichtigsten Onkologika abgeschlossen.

Veröffentlicht: 21.09.2011, 13:48 Uhr

Im Zuge des Abkommens werde Sawai das Präparat für den japanischen Markt entwickeln und auch vertreiben.

Nach Auskunft von Acino betrug der Generikaanteil auf dem japanischen Pharmamarkt 2008 erst 17 Prozent.

Mehr zum Thema

Nahrungsergänzungsmittel

Ohne Sternchen keine Werbung mit Gesundheit

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
DSGVO und Corona schlagen vierstellig zu Buche

Mehrkosten für Praxen

DSGVO und Corona schlagen vierstellig zu Buche

SARS-CoV-2-Testpflicht gilt ab Samstag

Reiserückkehrer aus Risikogebieten

SARS-CoV-2-Testpflicht gilt ab Samstag

„Wir werden Euch im Atomkrieg nicht helfen können!“

75 Jahre Hiroshima

„Wir werden Euch im Atomkrieg nicht helfen können!“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden